Allantoin


Allantoin
Al|lan|to|in 〈n. 11; unz.; bei manchen Wirbeltieren〉 Endprodukt des Harnstoffwechsels [<grch. allas, Gen. allantos „Wurst“]

* * *

Al|lan|to|in [biol.-fachspr. Allantois = Urharnsack (griech. allãs, Gen.: allãntos = Wurst); -in (3)], das; -s; Syn.: 5-Ureidohydantoin: als Produkt der physiol. Ammoniakentgiftung bzw. des Purinabbaus in vielen Pflanzen u. Tieren vorkommendes Harnsäure-Oxidationsprodukt, das kosmetische u. pharmazeutische Verwendung findet.

* * *

Al|lan|to|in, das; -s [zu griech. allãs (Gen.: allãntos) = Wurst, nach der Form] (Chemie):
(als Naturstoff in vielen Pflanzen u. im Harn bestimmter Tiere vorkommendes) Produkt des Harnstoffwechsels.

* * *

Allantoin
 
[zu Allantois] das, -s, 5-Ure|idohydantoin, Endprodukt des Purinabbaus bei einigen Säugetieren, Reptilien und Mollusken, in Pflanzen Produkt der Ammoniakentgiftung. - Synthetisch hergestelltes Allantoin findet Verwendung zur Wundbehandlung und in kosmetischen Präparaten (wirkt hautglättend).

* * *

Al|lan|to|in, das; -s [zu ↑Allantois] (Chemie): (als Naturstoff in vielen Pflanzen u. im Harn bestimmter Tiere vorkommendes) Produkt des Harnstoffwechsels.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allantoin — Al*lan to*in, n. (Chem.) A crystalline, transparent, colorless substance found in the allantoic liquid of the fetal calf; formerly called allantoic acid and amniotic acid. [1913 Webster] || …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Allantoīn — (Allantoinsäure. Amniossäure), C8H6N4O6, der Harnsäure ähnlicher, nach Vauquelin u. Buniva, aus der vorher durch Abdampfen concentrirten allantolschen Flüssigkeit der Kühe sich absetzender u. bei der Oxydation der Harnsäure mittelst Bleisuperoxyd …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Allantoīn — (Allantoissäure, Amniossäure) C4H6N4O3 findet sich in der Allantoisflüssigkeit der Kühe, im Kälberharn, nach Genuß von Gerbsäure im Menschenharn, auch im Rübensaft, in Roßkastanienrinde, in jungen Platanentrieben und entsteht durch Oxydation der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Allantoïn — Allantoïn, der Harnsäure ähnlicher Stoff, findet sich in der Allantoisflüssigkeit, kann auch durch Abdampfen der Harnsäure mit braunem Bleisuperoxyd dargestellt werden …   Herders Conversations-Lexikon

  • Allantoin — Chembox new ImageFile = Allantoin chemical structure.png ImageSize = 150px IUPACName = (2,5 Dioxo 4 imidazolidinyl) urea OtherNames = • Alcloxa • Aldioxa • Udder cream • Ureidohydantoin •Glyoxyldiureide •Hemocane • 5 Ureidohydantoin • Vitamin U… …   Wikipedia

  • Allantoin — Strukturformel Allgemeines Name Allantoin Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • allantoin — alantoinas statusas T sritis chemija formulė Formulę žr. priede. priedas( ai) Grafinis formatas atitikmenys: angl. allantoin rus. аллантоин ryšiai: sinonimas – 5 ureidohidantoinas …   Chemijos terminų aiškinamasis žodynas

  • allantoin — noun Etymology: probably from German, from New Latin allantois + German in Date: circa 1844 a crystalline oxidation product C4H6N4O3 of uric acid used to promote healing of local wounds and infections …   New Collegiate Dictionary

  • allantoin — n. [Gr. allas, sausage] The resultant of purine and pyrimidine metabolism occurring in allantoic fluid and urine of various invertebrates …   Dictionary of invertebrate zoology

  • allantoin — /euh lan toh in/, n. Biochem., Pharm. a white powder, C4H6N4O3, produced by oxidation of uric acid and the major excretory product of purine degradation in many vertebrates: used medicinally to heal skin ulcers and in lotions, lipsticks, etc.,… …   Universalium